Der Ball der Tiroler Wirtschaft 2018

Die Wirtschaftskammer Tirol lädt wieder zur Ballnacht des Jahres

Einer der größten und prachtvollsten Bälle Tirols lädt wieder ein, das Tanzbein zu schwingen. „Der Ball der Tiroler Wirtschaft“ ist seit Jahren das absolute Highlight der Ballsaison und wird auch heuer wieder mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft eine glänzende Nacht schaffen.

Musikalische Schmankerln

In der Dogana sorgen das Pepe Lienhard Orchester und die Band Good Vibrations live für tolle Unterhaltung. Die Big Band Innsbruck spielt im Saal Tirol und im Kristallfoyer lädt die Band iXact ein, das Tanzbein zu toller Pop- und Rockmusik zu schwingen. In der Orangerie sorgt zunächst Flo’s Jazz Casino mit Swing Sounds aus den 20er und 30er Jahren für Stimmung, ab 1:30 Uhr schwingt sich DJ Panta Ree hinters Mischpult und versorgt die Gäste mit den besten Hits der letzten Jahre. Die HYPO-Lounge im Saal Strassburg übernehmen die O-Tones.

Traditionelle Höhepunkte

Die offizielle Eröffnung erfolgt traditionell durch die Tiroler Jugend. Um 20:30 Uhr sorgt die Polonaise, geleitet von Waltraud und Dipl.-Vw. Ferry Polai, für einen würdevollen Einstieg in eine glänzende Nacht. Wie in den Jahren zuvor, stellt die Mitternachtseinlage wieder ein besonderes Highlight dar.

Eintrittskarten

Der Vorverkauf für den Ball der Tiroler Wirtschaft läuft seit 1. Dezember 2017 über Ö-Ticket (www.oeticket.com). Die Karten sind in den Kategorien Sitz- und Wanderkarten sowohl online als auch bei allen Verkaufsstellen von Ö-Ticket in ganz Tirol erhältlich.

Noch Fragen?

Falls Sie Fragen zum Ball der Tiroler Wirtschaft haben, sind wir per Mail unter derball@wktirol.at und telefonisch unter 05 90 90 5-1400 erreichbar. Außerdem finden Sie alle Informationen rund um den Ball auf www.DERBALL.tirol.

Fakten

Samstag, 3. Februar 2018
Einlass: 19:30 Uhr
Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck
Karten bei Ö-Ticket erhältlich:
www.oeticket.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.